19. Dezember

Tag 19 – noch 5-mal schlafen… den habe ich vergessen!

Erst heute Morgen bemerkte ich, dass ich gestern vor lauter Tierabenteuer total vergessen hatte, einen Weihnachtsbaum zu suchen. So zog ich heute abermals meine Mütze und Handschuhe an, packte meine Füsse in warme Winterstiefel und breitete meine Flügel aus. Nach einer Stunde landete ich schwer beladen, mit dem schönsten aller Tannenbäume, auf meiner Wolke. Ich war mächtig stolz auf meine Wahl und konnte es kaum erwarten, bis er schön geschmückt, in meinem Wohnzimmer stehen würde. Ich öffnete die Türe und zog ihn Stück für Stück durch die Türe. Das war gar nicht so leicht, doch auch diese Hürde meisterte ich. Langsam hob ich ihn in den Ständer und schnitt die Schnur auf, welche bis dahin die Äste zusammenhielt. Langsam fächerte er seine Äste auseinander und zeigte sich in voller Pracht. Dann endlich konnte ich ihn dekorieren. Ich holte die Kiste mit dem Baumschmuck hervor, liess Weihnachtsmusik erklingen und hängte vorsichtig jede Kugel, jeden Stern, jede Schneeflocke an meinen Weihnachtsbaum. Er sah prächtig aus.