1. Dezember

Es war still im Himmel. Nur sanft hörte man den Wind um die Wolken wehen und die Sterne funkelten leise um die Wette. Das kam daher, weil alle Engelchen mit schlafen beschäftigt waren. Nur Noëlle, das kleine Engelmädchen, wälzte sich mitten in der Nacht in ihrem Himmelbett von einer Seite zur andern. Sie steckte ihren Kopf unter das Kissen, schüttelte ihre Decke neu aus. Sie kuschelte sich ganz nahe an ihren Teddybären, doch alles half nichts. Noëlle konnte einfach nicht schlafen. Sie war viel zu aufgeregt und voller Vorfreude, weil schon bald Weihnachten sein würde. Doch noch mehr beschäftigte sie die Frage: Was könnte sie ihren Freunden bloss schenken? Eisenbahnen, Bücher, Puppen, Kuscheldecken, Farbstifte… All das hatten sie schon und noch mehr. Was war also das perfekte Geschenk? Noëlle grübelte und grübelte und als sie schon so erschöpft war vom Denken, dass sie fast aufgab, kam ihr eine grossartige Idee. Sie riss ihre Augen weit auf, ihre Flügel begannen wie wild zu flattern und in ihrem Bauch kribbelte es so stark, dass sie einen grossen Sprung aus ihrem weissen, federweichen Bett machte.

Schnell holte sie ihr Tagebuch, in welches sie ihre Erlebnisse, Gedanken und Ideen notierte und begann alles aufzuschreiben und zu malen. Sie schrieb:

DAS GROSSE WEIHNACHTSGESCHENK FÜR MEINE FREUNDE

Tag 1 – noch 23-mal schlafen bis zur grossen Überraschung

Ich, Noëlle, das kleinste Engelmädchen von Wolke 7, habe eine grandiose Idee. Endlich weiss ich, was ich meinen Freunden zu Weihnachten schenken will.

DAS SCHÖÖÖNSTE WEIHNACHTSFEST ALLER ZEITEN!!!

Ich habe noch 24 Tage Zeit, um alles genau zu planen und zu organisieren. Das wird eine grosse Aufgabe, aber ich schaffe das!

Noëlle schrieb und kritzelte noch die halbe Nacht lang. Sie verfasste eine lange Liste mit Ideen, welche sie bis zum grossen Tag erledigt haben wollte. Erschöpft aber zufrieden, steckte sie ihren Plan und einen Glitzerstift zum Abhäkeln der erledigten Punkte in ein Couvertli, legte dieses auf ihren Nachtisch, knipste ihre Sternenlampe aus und schlief sofort zufrieden ein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.