3. Tag – Besuch im Schloss Hallwil / Kanutour

Bereits Mittwoch und damit „Halbzeit“ in unserem Klassenlager. Heute Vormittag tauchten wir ein in die Welt der Schlossdamen und -herren auf Schloss Hallwil. In einem Workshop lernten wir einiges über das mittelalterliche Leben auf einem Schloss. Highlight waren die Planung und der Entwurf der „perfekten“ Burg, den wir mit echten Federkielen und Tinte zu Papier brachten.

Und natürlich der Schwertkampf am Ende des Workshops, bei dem wir unsere Burg verteidigen mussten. Nach dem gelungenen Vormittag stärkten wir uns mit einem Picknick bevor wir anschliessend mit dem Schiff von Seengen nach Beinwil am See fuhren.

Dort wartete bereits das nächste Abenteuer; eine geführte Kanutour auf dem Hallwilersee! Nach einer Instruktion durch die Kanuguidin und dem Gewitter,  welches uns fast die Tour vermiest hätte, gings in Zweier bzw. Dreierkanus auf den See, wo wir den Rest des Nachmittags verbrachten. Wir habe ausprobiert wie man ein Kanu wieder flott bekommt nachdem es umgekippt war, haben festgestellt, dass wir nicht alle zum Seemann oder zur Matrosin gleichermassen geeignet sind und haben die Erfahrung gemacht, dass gekonntes Kanufahren gar nicht mal sooo leicht ist… ;-)) Aber es hat einen Riesenspass gemacht!!!