Archiv der Kategorie: Archiv

Ein Tag auf Kufen

Wir haben die Kunsteisbahn in Olten besucht. Nach der Zugfahrt machten wir uns zu Fuss auf den Weg zur Kunsteisbahn. Wir konnten es kaum erwarten. Endlich angekommen zogen wir die Schlittschuhe an und machten erste Versuche auf den wackeligen Kufen. Zum Glück hatten wir zu Beginn Laufhilfen. In unglaublich schneller Zeit lernten wir mit dem Eis umzugehen und machten mächtig Fortschritte. Nach einem ganzen Morgen auf dem Eis knurrte unser Magen und wir freuten uns auf das Mittagessen aus dem Rucksack. Einige konnten es kaum erwarten zurück aufs Eis zu gehen. Am Nachmittag durften wir nochmals auf das Eis gehen, bevor wir mit dem Bus und Zug zurück nach Läufelfingen fuhren. Ein grosses Dankeschön gilt den Helferinnen. Es war ein toller Tag!

Eure 2. Klasse

Weihnachtsbäckerei

Hallo zusammen!

Auch bei uns wurde es in letzter Zeit richtig weihnachtlich. Jeden Morgen durfte ein Kind ein Wichtelgeschenk auspacken und wir lauschten gespannt der Geschichte des Weihnachtsmannes der vom Himmel fiel. In der letzten Schulwoche vor Weihnachten haben wir einen tollen Morgen mit der Elterngruppe verbracht. An verschiedene Stationen durften wir Guetzli ausstechen, Grittimänner formen und unser eigenes Lebkuchenhäuschen gestalten und verzieren. Dabei sind feine Leckereien entstanden und im ganzen Klassenzimmer duftete es herrlich. Danke an die Helferinnen.

Die 2. Klasse

Hoher Besuch vom Samichlaus

Am Freitag 6. Dezember 2019 machten wir uns gemeinsam mit den Kindern des Kindergarten Herrenmatts auf den Weg, den Samichlaus im Wald zu suchen. Nach einer Weile machten wir eine kurze Pause und spielten, kletterten und bauten Hütten. Plötzlich hörten wir eine Glocke und sahen etwas Rotes. Könnte das wohl der Samichlaus sein?

Einige Kinder sprangen direkt auf ihn zu, andere hatten ein eher mulmiges Gefühl und waren etwas zurückhaltender. Diese Zurückhaltung war jedoch schnell verflogen. Gemeinsam begleiteten wir den Samichlaus in eine Scheune. Dort las er aus seinem dicken Buch vor, was er übers Jahr beobachten konnte. Wir lauschten gespannt den Ausführungen des Samichlaus. Nachdem das Versli vorgetragen und ein Lied gesungen waren, stärkten wir uns bei einem feinen Chlauseznüni, welches die Elterngruppe der 2. Klasse vorbereitet hatten. Es blieb noch etwas Zeit zum Spielen, bevor wir uns auf den Weg zurück ins Schulzimmer machten, wo auch die Chlausesäckli verteilt wurden.

Eure 2. Klasse

Weihnachten in Bullerbü

Der Adventskalender hängt, Gutzeli werden gebacken, der Weihnachtsbaum freut sich auf seinen Schmuck und langsam entstehen die Geschenke für die Lieben zuhause…

Nicht nur in Bullerbü bei Lisa, Lasse, Bosse, Inga, Britta, Ole und der kleinen Kerstin freuen sich die Menschen auf die Festtage… Nein, auch in Läufelfingen kribbelt es vor lauter Vorfreude!

Endlich ist sie da, die Weihnachtszeit!

Künstler und Künstlerinnen

Erholt und voller Elan starteten wir nach den Herbstferien in ein neues Thema, welches als Geschenk verpackt von der Decke hing. Gespannt öffneten wir das Paket und und staunten nicht schlecht, als ein goldener Rahmen zum Vorschein kam…

Die Geschichte von Peter Reynolds „der Punkt“ führte uns in die Welt der Kunst und lehrte uns, dass wir alle kleine oder grosse Künstler und Künstlerinnen sein können, wenn wir uns nur trauen… unser Motto war in dieser Zeit:

„Make your mark and see where it takes you!“

Es enstanden wunderbare Werke, wir gestalteten frei oder nach Anleitung, experimentierten mit Farben, vertieften uns in die Farbenlehre und sammelten unser Wissen nach und nach in unseren Farbenbüchern.

Der krönende Anschluss dieser Reise war jedoch ein Ausflug ins Kunstmuseum Basel, wo wir die Gemälde richtig grosser Künstler kennenlernen und bestaunen durften und auch selber kreativ wirken konnten.

Hey, Pippi Langstrumpf…

In unserer Villa Kunterbunt der 1. Klasse ist was los!

Nach den Sommerferien sind wir mit den Abenteuern von Pippi und ihren Freunden gestartet.

Sie hat uns täglich neue Aufgaben in die Schule gebracht. Buchstaben legen, Wörter suchen, Pippis Heimweg finden, eine Pippilotta malen und und und.

Bei jedem Posten gab es einen Buchstaben für unser Nanuspiel, welches wir am Schluss stolz mit nachhause nehmen durften.

Ah, so ganz nebenbei, haben wir auch noch das Lesen  und Rechnen gelernt!; )

Das hat richtig Spass gemacht!!!

Wintergeschichten mal anders…

Liebe Leserinnen
Liebe Leser

Ganz nach dem Motto „Atelier 4448“ hat die 5. Klasse in der letzten Woche eigene Stop-Motion-Filme produziert.
Frei von der Leber weg durften wir eigene Geschichten erfinden (ganz so frei war es dann doch nicht… Es musste nämlich eine Wintergeschichte sein), danach bereiteten wir alle Hintergründe vor und zum Schluss mussten wir die Abläufe sehr viiiiiel und genau üben, bevor wir schliesslich die Standbilder fotografieren konnten.

Zum Schluss der Woche durften wir unsere Werke bestaunen. Wir sind mächtig stolz auf unsere „Filme“.

Hier sehen Sie die verwendeten Teile für unsere Filme:

Stop-Motion

Nun wünschen wir Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen angenehmen Rutsch ins Jahr 2020!

Die 5. Klasse =)

Adventssingen im Alters- und Pflegeheim …

„Leise rieselt der Schnee, still und starr liegt der See, weihnachtlich …“

Oh, hallo zusammen!

Wir sind immer noch beim Singen und Musizieren. Wir waren nämlich im Alters- und Pflegheim und haben da ein kleines, aber feines Adventssingen veranstaltet.

Dafür haben wir uns mächtig ins Zeug gelegt und mit den Ukulelen, unseren Trinkbechern und auch Bodypercussion Begleitungen eingeübt. So konnten wir verschiedenste Lieder präsentieren:

  • Leise rieselt der Schnee (da haben sogar drei Kinder ein Solo hingelegt, das war Klasse)
  • Gloria
  • Dona nobis
  • Feliz Navidad
  • Stille Nacht
  • Go tell it on the mountain
  • Es scheielet, es beielet

Einige Bewohner/innen haben tatkräftig mitgesungen und dann bekamen wir sogar noch ein feines Zvieri!

Das war ein voller Erfolg! Wir freuen uns schon auf das nächste Mal.

Euch allen wünschen wir eine schöne, besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Eure 3/4. und 5. Klasse

Ab ins neue Schuljahr…

Hallo zusammen!

Wir melden uns im neuen Schuljahr zurück. Nach einer sechswöchigen Pause sind die grauen Zellen zwar etwas träge, dennoch haben wir aber einen sauberen Start hingelegt. Im neuen Schulzimmer haben wir bereits das erste Kunstwerk aufgehängt.

Ausserdem haben wir ein neues Geburtstagsritual und alle die bisher Geburtstag hatten, haben eine eigens für sie gestaltete Leinwand bekommen. Es sieht super schön aus!

Unser neues Thema heisst „Wunderwelt“ und beschäftigt sich mit

allem Möglichen aus und im Wasser und natürlich auch mit dem Leben an Land. Dabei sind wir bereits vom Urknall über die Entstehung der Erde bis hin zu den Fisch gekommen und lernen aktuell auch gerade etwas über die Meeressäugetiere.

Und im Werken sind wir gerade sehr kreativ und stellen Nagelbilder her. Diese Bilder sehen während der Produktion etwas chaotisch aus, sind dann aber fertig wirklich hübsch anzuschauen!

So, wir melden uns ganz bald wieder und wünschen euch bis dahin eine gute Zeit.

Liebe Grüsse

Eure 3./4. Klasse

Mit der 5. Klasse in Augusta Raurica..

Unser Ausflug nach Augusta Raurica war ein voller Erfolg nicht nur weil wir sehr tolle Sachen gesehen haben. Zum Beispiel die Bodenheizung der Römer oder die Thermen, die Arena wo früher die Gladiatoren um Leben oder Tod gekämpft haben, was wir noch gesehen haben? Jede Menge Münzen, Schmuck, Knochen, Kochutensilien, Gräber, Särge, verschiedenste Spielzeuge, Bräuche, und Werkzeuge.  Auch die Kurztheater, welche wir die Tage vorher in akribischer Arbeit geübt haben sind in der richtigen Umgebung gut gelungen. Wir haben auf dem Ausflug sehr gestaunt, wie schlau die Römer damals schon waren. Sie hatten zum Beispiel bereits eine Kanalisation…  Als wir da durchgegangen sind, hat ein Kind aus unserer Klasse am Ende das Tor zugemacht und alle die noch in der Kanalisation waren mussten den ganzen Weg zurücklaufen. Wir haben sehr viele Eindrücke gesammelt, die wir alle am nächsten Tag verarbeitet haben in dem wir ein Quiz gemacht haben. Hier zwei einfache Fragen zum selber Lösen.

Wann wurde Rom gegründet?

Was war das beliebteste Spielzeug der Römer?

Darstellung von Augusta Raurica

 

Lösungen: 753 v. Chr., Nüsse